Da fallen sie alle wie die Kapuzenmänner

Wenn ein Trumpf nach dem anderen gezogen wird. Wie das Wort Kapuzenmänner hier zu deuten ist, erscheint mir jedoch etwas schleierhaft. Laut Wikipedia sind Kapuzenmänner, Butzemänner oder Guglmänner solche, die einen Trauerzug im 14 Jahrhundert begleitet haben und bis auf eine kleine Öffnung zum Gucken, komplett verhüllt waren. Vielleicht sind deswegen die Kapuzenmänner des öfteren mal auf die Nase gefallen, weil sie schlicht und ergreifend nicht viel gesehen haben und so einfach oft stolperten.

Wer sagt das?

Meist sagen das die beiden Gegenspieler.

Wie kann man antworten

Wer viel hat, kann viele fallen lassen.

Varianten des Skatspruchs

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.