Kartenverteilung

Geschrieben von am 26. August 2013

Die ideale Skatrunde besteht aus vier Mitspielern, notfalls reichen auch drei Mann aus. Der vierte Mann hat einen einfachen Grund: Derjenige Spieler, der das Blatt für die nächste Runde mischt, nimmt nicht am Spiel teil. Nach dem jeweiligen Spiel wechselt der Kartengeber im Uhrzeigersinn. Der erste Kartengeber wird üblicherweise durch das Los bestimmt. Dafür ziehen die Mitspieler jeweils eine Karte aus dem kompletten Stapel. Derjenige, der die Karte mit dem höchsten Wert zieht, ist der erste Geber. Ziehen zwei Mitspieler Karten des gleichen Wertes, entscheidet die Farbe. Skat kann sowohl mit einem französischen als auch deutschen Blatt, bestehend aus 32 Karten, gespielt werden.

Weitersagen