Startseite » Archives by category » beim Stechen(Seite 9)

Durch die Karten könn´ Sie gucken

Durch die Karten könn´ Sie gucken

Wenn die Mitspieler immer die Karten legen, bei dem der Alleinspieler abwerfen muss oder wenig Punkte bekommt. Durch die Karten gucken ist dabei nur metaphorisch gemeint. Selbstverständlich kann niemand durch die Karten sehen, höchsten in diese hinein, wenn ein Spieler seine Karten dummerweise so hält, dass man von der Seite in seine Karten sehen kann. […]

Die Kleinen holen die Großen

Die Kleinen holen die Großen

Kleine Trümpfe ziehen, um die Großen aus dem Spiel zu bekommen oder mit den kleinen Trümpfen am Ende des Spieles die dicken Augen machen, da logischerweise sich die Spieler die Karten mit den meisten Augen bis zum Schluss aufheben, um sie noch gut für sich selbst unterzubringen. Wenn der Alleinspieler jedoch am Ende nur noch kleine […]

Der hat Ausgang

Der hat Ausgang

Wenn eine Farbe gestochen wird, wird das mit Ausgang bezeichnet. Quasi die im Gefängnis sitzende Karte, hat Ausgang und kommt aber nach dem Ausgang wieder zurück. In diesem Fall natürlich mit einer gestochenen und den damit verbundenen Augen. Ob das bei einem Gefangenen ähnlich ist? Wenn der von seinem Ausgang jemanden in seine Zelle mitbringt (ich […]

Trumpf ist die Seele des Spiels

Trumpf ist die Seele des Spiels

Diese Skatspruch bedeutet: Wer das Spiel macht (der Alleinspieler also) sollte, wenn möglich nur Trumpf spielen, um durch seine Überlegenheit das Spiel zu bestimmen und damit zu gewinnen. Den Fehler „Auf die Dörfer gehen“ könnte dem Alleinspieler zum Verhängnis werden, da hier bei ungünstigen Kartenverteilungen schnell gestochen und entsprechend Augen vom Spieler aus der Hinterhand […]

Weitersagen