Skatpokale

Geschrieben von am 22. August 2013

Selbstverständlich sollte es kein professioneller und teurer Pokal sein, sondern einer, der sehr professionell aussieht und für uns Skatspieler bezahlbar bleibt. Dazu habe ich im Internet einige Angebote geprüft, welche ich euch hier nicht vorenthalten möchte. Meine Kriterien waren insbesondere der Preis, das Material, die Größe und Zusatzleistungen wie Gravuren oder Embleme. Viel Spaß bei diesem Vergleich.

Skatpokale in der Übersicht
Typ mit Henkelgroßer Silberpokal ohne Henkelgroßer Silberpokal SiegerfigurStern auf Marmorsockel
Vorschau  Skat Pokal mit Henkel 39 cm und Gravur  Skat Pokal Sieger ohne Henkel mit Gravur  Siegerfigur auf Marmorsockel mit Gravur Skat
Größe 39 cm 30,5 cm 20,8 cm
Gewicht kA. k.A. 300 g
Durchmesser 16,5 cm 8 cm k.A.
Henkel ja nein nein
Gravur 4 Zeilen á 25 Zeichen 4 Zeilen á 25 Zeichen ja
Emblem ja (179 unt. Motive) ja (179 unt. Motive) nein
Material, Farbe silberfarben silberfarben goldfarbenem Kunststoff und schwarzem Marmorsockel
Onlineshop ansehen ansehen ansehen

Siegerehrung

Siegerpodest für Skat Turnier

© fotomek – Fotolia.com

Selbstverständlich kann man auch Medaillen kaufen oder Urkunden bedrucken und eine richtige Siegerehrung veranstalten. Wer es richtig krachen lassen möchte, der sollte auch ein echtes Siegerpodest dazu seinen Skatbrüdern präsentieren können. Dann nur aufpassen, dass es nicht allen zu gut gefällt, so dass immer wieder bei dem selben zu Hause Skat gespielt werden soll 😉

Dann fehlt nur noch die richtige Musik dazu, aber das überlasse ich mal jedem selbst, da sind die Geschmäcker doch etwas zu verschieden. Ok, wenn mich aber wer fragen würde, ich würde „Alte Kameraden“ von der CD „Die Besten Märsche Aller Zeiten“ nehmen. Der kracht und passt dazu immer.

Auf jeden Fall wünsche ich euch an der Stelle viel Spaß beim Skat spielen und natürlich bei der Siegerehrung! In diesem Sinne: Gut Blatt.

Weitersagen